Gesunder GeNUSS

dreamstimefree_200874

nuts-810191_1920dreamstimefree_247766

Zum Einstieg etwas Hintergrundwissen: Nussfrüchte werden auch als Schalenobst oder Steinfrüchte bezeichnet, weil der Fruchtkern zwar von einer holzigen Schale umgeben, das Innere dennoch zum Verkehr geeignet ist. Dazu zählen neben den Nüssen auch Kerne. Der wohl bekannteste Inhaltsstoff in allen Nuss-Sorten sind die mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die nachweislich Cholesterin senken, den Blutzucker stabilisieren, die Blutgefäße schützen und sogar das Risiko für einige Krebsformen und Herzinfarkt senken. Den höchsten Fettgehalt weist die Macadamia-Nuss auf (73 g in 100 g), dicht gefolgt von Pekannüssen (72 g), Paranüssen (67 g) und Walnüssen (63 g). Zusätzlich zu diesem wichtigen und zugleich energiereichen Makronährstoff enthalten Nüsse auch Eiweiss, Kohlenhydrate, Ballaststoffe, wichtige Antioxidantien, wie die Vitamine B1 und E sowie Mineralstoffe, z.B. Magnesium und Selen.

Auch wenn für viele Menschen inzwischen der gesundheitliche Aspekt im Vordergrund beim Nuss-Verzehr steht – schließlich sind die Prävention von Krebs, Herzinfarkt und Schlaganfall klinisch belegt worden, so wie auch ein reduzierter Cholesterinspiegel und ein vermindertes Diabetes-Risiko -, sind Nüsse zudem ein sehr vielseitiges Nahrungsmittel.

Im Rahmen des „Veggie”- und „Vegan”-Trends tauchen immer neue, früher eher wenig beachtete Verwendungsmöglichkeiten auf. Ob als vegane Nussmilch, Nussbutter, Nussmus oder Majonäse-Ersatz, die kleinen Früchte mit dem Hartschalen-Korpus sind an Vielseitigkeit kaum zu überbieten.

dreamstimefree_282688

Wenn du aber nicht nur auf deine Gesundheit, sondern auch deine Körperzusammensetzung achtest, dann solltest du beim Kauf von Nüssen einiges beachten. Zum einen sind Nüsse aufgrund des hohen Fettgehalts wahre Kalorienbomben und du solltest die Portionsgrößen im Auge behalten, wenn du dein Gewicht verändern oder unter Kontrolle behalten möchtest. Halte dich sich zudem von gesalzenen oder gesüßten Nüssen fern, da der Zusatz von Salz und Zucker nicht nur die Kalorien weiter in die Höhe treibt, sondern auch die positive Wirkung auf Blutdruck und Blutzucker des gesunden Naturprodukts zunichte macht.

Wähle am besten immer heimische, ganze Nüsse – so verhinderst du, dass die Früchte gebleicht oder begast wurden bzw. die Nährwerte durch Mahlen oder Hacken teilweise verloren gegangen sind.

Solltest du nicht allzu viel Lust haben oder dir nicht zutrauen, Spezialitäten wie Nussmilch oder Nussmus selbst herzustellen, wirst du in Bio-Supermärkten und Reformhäusern mittlerweile eine ziemlich große Auswahl vorfinden.

Aber auch ganz pur genossen sind Nüsse der ideale Snack – werden sie nicht umsonst auch „Brain Food” genannt, also Nerven- oder Gehirn-Nahrung.  So go nuts!!

hazelnuts-264824_1280

Schnelle Nuss-Übersicht

Walnüsse

Walnüsse gehören zu den Spitzenreitern in Sachen Gesundheit, sie enthalten Omega-3 Fettsäuren, die unsere Zellen schützen.

Mandeln

Mandeln stecken voller Vitamin E, B und Magnesium, sind gute Helfer für das immunsystem und unterstützen ein schönes Hautbild.

Haselnüsse

Diese Nuss steckt voller Flavonoide, Vitamin E und Folsäure – fleißige Helfer im Kampf gegen Freie Radikale.

Pekannüsse

Diese Nuss hilft Ihnen, Ihren Blutdruck zu senken, ihr Gehalt an Kalzium, Kalium, Magnesium und Eisen ist gut für Knochen und Stoffwechsel.

Cashews

Cashew-Nüsse enthalten Bioflavonoide, sind ein toller Schutz für die Augen. Diese vielseitige Nuss dient auch als sättigender Snack.

Pistazien

Sie enthalten viele Ballaststoffe, ein Teil von ihnen wird unverdaut wieder ausgeschieden, was sie zu einem „Super-Food” während einer Diät macht.

Paranüsse

Mit einem reichen Gehalt an einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren sowie Selen sind diese Riesen gut für das Herz und sollen vor Krebs schützen.

Erdnüsse

Alle lieben sie, gehören sie doch zu den Schlaumachern, weil sie viel Vitamin E und Folsäure enthalten und vielseitig einsetzbar sind.

Macadamia-Nüsse

In diesen Bällen mit dem höchsten Fettgehalt steckt Palmitoleinsäure, die den Fettstoffwechsel ankurbelt, sowie jede Menge pflanzliches Eiweiss.

Schreibe einen Kommentar