Zucker- und weizenfrei: Knusper-Granola

Knuspermuesli mit Erdbeeren

Sagt mir mal eins: Sind Müsli, Zerialien und Granola nicht verschiedene Namen für ein und dieselbe Sache? Dachte ich auch. Weit gefehlt! Ich habe mich mal schlau gemacht. Müsli (eine Schweizer Spezialität) nutzt als Basis Haferflocken, die aber nicht gebacken oder gekocht (wie bei Porridge) werden, sondern in Milch, Joghurt etc. eingeweicht werden. Zerialien ist der Oberbegriff für Getreide- bzw. Frühstücksflocken, die ebenfalls eingeweicht werden. Und Granola schließlich ist auch als Knuspermüsli bekannt und die Haferflocken werden – meist mit Honig, Kokosöl, Ahornsirup, Nüssen etc. – im Ofen gebacken (erfunden hat dies der Cornflakes-Vater J.H. Kellogg). Damit mein klarer Favorit und ich habe heute mal eine ganz einfach Variante kredenzt.

 

Zutaten:

150 g Dinkelflocken

150 g Haferflocken (kernige)

60 g Ahornsirup

60 g Sonnenblumenöl

zerkleinerte Mandeln

zerkleinerte Pecannüsse

getrocknete Kokosstücke

Datteln, zerkleinert

getrocknete Erdbeeren

 

Zubereitung:

1. Vermischt die Flocken und Nüsse in einer großen Schüssel.

2. Lasst den Ahornsirup und das Öl auf dem Herd kurz aufkochen. Schüttet die Mixtur dann über die Flocken-Mischung und achtet darauf, dass alles gleichmäßig benetzt ist.

3. Gebt die Flocken-Mixtur dann auf ein Backblech und drückt die Schicht fest an.

4. Bei 175 Grad ungefähr 15-20 Minuten lang backen und dann auskühlen lassen.

5. Wenn das Knuspermüsli abgekühlt ist, könnt ihr es in einem luftdichten Behälter lagern und nach Belieben Kokos, Erdbeeren und Datteln (wer es süßer mag) hinzufügen. Enjoy!

Muesli in Schale

Schreibe einen Kommentar